Weniger ist Meer - Bewerbungen in der Urlaubszeit

Veröffentlicht am 3. August 2021

Im Moment wird in Deutschland eher weniger gearbeitet, denn es ist Ferienzeit. Die Menschen sitzen am Meer statt im Büro. 🌴☀️

Lohnt es sich jetzt überhaupt, eine Bewerbung zu verschicken?

Wer schon länger dabei ist sich zu bewerben, der kennt das: Ich verschicke eine Bewerbung und höre dann nichts. Überhaupt nichts. Und das auch gerne mal über Wochen hinweg. Oder Monate.

Es ist ein Trend, der in den letzten Jahren sogar schlimmer geworden ist. Als Bewerber kann man schon froh sein, wenn man wenigstens eine Eingangsbestätigung erhält – alles Weitere danach scheint Glückssache zu sein.

Das soll allerdings kein Personaler-Bashing werden, denn die Menge an eingehenden Bewerbungen ist manchmal schlicht zu hoch. Wenn dann keine guten Prozesse etabliert sind, wird es schwierig bis unmöglich, sich bei allen zu melden.

Nur ist das für Bewerber eine wirklich unangenehme Situation – und die wird durch die Ferienzeit noch schlimmer. Jetzt wird die Arbeit auf noch weniger Schultern verteilt und bleibt dadurch noch länger liegen.

Doch ist das ein Grund, seine Bewerbungsaktivitäten einzustellen, bis alle wieder brav am Schreibtisch sitzen?

Auf gar keinen Fall! Man findet als Bewerber viel zu leicht Gründe, warum heute nicht der richtige Tag ist: 

• Montag sind alle gestresst

• Freitag sind alle im Urlaub

• Samstag kommt das Sams zurück

Deswegen gilt: Wenn Sie eine Stelle entdecken, die Siereizt, dann bewerben Sie sich, ganz egal ob Ferien sind. Denn jede Bewerbung ist besser als die, die nicht abgeschickt wurde.

Oder sitzen Sie womöglich selbst gerade am Meer?

Erfolgreich bewerben, ohne sich zu verkaufen.
searchfacebook-squarelinkedin-squareangle-downinstagramarrow-down