fbpx

Kündigen während einer Pandemie?!

von Volker Klärchen | 19. März 2021

"Man kündigt nicht während einer Pandemie!"

So ein Satz macht Angst.

„Ich will weg, mein Chef ist ein 🤬. Aber meine Freunde sagen: Doch nicht in der Pandemie!“

Ich fühle mich dann immer in meine Schulzeit versetzt. Ich sehe meinen Lehrer wie er erzählt, dass die Menschen wahnsinnige Angst vor dem Sauren Regen hatten. Wie viele deswegen beschlossen haben, keine Kinder zu kriegen.

„Man gründet keine Familie in einer Umweltkatastrophe!“

Es kam anders. Auch 40 Jahre später stehen hier immer noch Bäume. Was aber geblieben ist, das sind die Paare, die deswegen keine Kinder haben.

Ende 200er. Ich sage meinem Direktor, dass ich kündigen werde. Er erinnert mich daran, wie schlecht es wirtschaftlich aussieht. Die Immobilienblase ist geplatzt und die Finanzkrise hat begonnen.

„Man kündigt nicht während einer Wirtschaftskrise!“

Ich habe gekündigt. Die Wirtschaft ist nicht zusammengebrochen. Es war die beste Entscheidung meines Lebens.

Ich will damit keine Probleme klein reden. Der Umwelt geht es schlecht, die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie sind noch nicht abzusehen.

Doch eins weiß ich: Es geht immer weiter.

„Man kündigt auch während einer Pandemie!“

Natürlich tut man das.


Update

Kurz nach der Veröffentlich dieses Beitrags in meinem Newsletter bekam ich diese Nachricht:

Um es mit dem Titel einer sehr alten ZDF-Sendung zu sagen: Wie würden Sie entscheiden?


Als Leser meines Newsletters können Sie mir Ihre Fragen rund um das Thema Bewerbung schicken. Hier im Blog veröffentliche ich regelmäßig meine Antworten als Video!

Mehr Blog-Artikel

16. Juni 2022
Körpersprache im Vorstellungsgespräch

"Könnte man ein Jobinterview ruinieren, ohne ein einziges falsches Wort zu sagen?" Mit dieser Frage trat der Verein Deutsche Sprache an mich heran. Meine Antwort ist jetzt in deren Magazin "Sprachnachrichten" erschienen - und da in diesem Verein ausschließlich freundliche Menschen tätig sind, darf ich den Artikel an dieser Stelle veröffentlichen. Viel Spaß beim Lesen!

Mehr ...
29. März 2022
Hilfreiche Tipps für mehr Selbstvertrauen (nicht nur in der Jobsuche)

Manchmal ist es schwer, positiv und optimistisch zu bleiben, wenn man das Gefühl hat, dass man der Einzige ist. Du siehst andere, die alles im Griff zu haben scheinen, und fragst dich, was du selbst falsch gemacht hast. Aber was wäre, wenn ich dir sagen würde, dass das nur eine Illusion ist? Dass jeder einzelne […]

Mehr ...
19. Januar 2022
3 Dinge, die ich gerne vorher gewusst hätte

In meinem letzten Blogpost habe ich über das Laufen gesprochen. Über die Tatsache, dass ich mein Leben lang ein Sportmuffel war – bis mir endlich jemand gezeigt hat, wie man es richtig macht.  Ich möchte dieselbe Frage auf das Thema Bewerbung übertragen: Was habe ich in zwölf Jahre Bewerbungscoaching gelernt, das ich früher als Bewerber […]

Mehr ...
18. Januar 2022
Wenn nichts mehr geht, kann ich immer noch laufen

Klingt wie ein billiger Motivationsspruch – ist es aber gar nicht. Gestern kam viel zusammen. Einer dieser Tage, an denen ich das Gefühl habe, dass gar nichts funktioniert. Am Vormittag erreichen mich dann noch mehrere schlechte Nachrichten. In mir steigt das Gefühl auf: ab nach Hause, ins Bett legen und die Decke über den Kopf […]

Mehr ...
23. November 2021
Der beste Tag für deine Bewerbung

Deine Bewerbung ist bereit zum Abschicken – und jetzt machst du dir Gedanken über den richtigen Zeitpunkt? Lass uns gemeinsam die Wochentage durchgehen und herausfinden, welcher Tag am besten dafür geeignet ist.

Mehr ...
19. November 2021
Wikinger und Personaler

Was fällt dir spontan ein, wenn du an „die Wikinger“ denkst? Wahrscheinlich der berühmte Helm mit Hörnern. Doch den hat es so nie gegeben. Das wäre auch seltsam: Wer zieht schon in einen Kampf mit einer Rüstung, an der zwei praktische Griffe befestigt sind, mit denen dein Gegner dir den Schutz vom Kopf reißen könnte. […]

Mehr ...
1 2 3 20
Erfolgreich bewerben, ohne sich zu verkaufen.
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]