Kündigen während einer Pandemie?!

19. März 2021
Es ist Anfang 2021, seit einem Jahr befinden wir uns in der Pandemie. Vielleicht sind Sie schon lange unglücklich mit ihrem Job, doch kündigen? In so einer Situation? Das macht man nicht!

"Man kündigt nicht während einer Pandemie!"

So ein Satz macht Angst.

„Ich will weg, mein Chef ist ein 🤬. Aber meine Freunde sagen: Doch nicht in der Pandemie!“

Ich fühle mich dann immer in meine Schulzeit versetzt. Ich sehe meinen Lehrer wie er erzählt, dass die Menschen wahnsinnige Angst vor dem Sauren Regen hatten. Wie viele deswegen beschlossen haben, keine Kinder zu kriegen.

„Man gründet keine Familie in einer Umweltkatastrophe!“

Es kam anders. Auch 40 Jahre später stehen hier immer noch Bäume. Was aber geblieben ist, das sind die Paare, die deswegen keine Kinder haben.

Ende 200er. Ich sage meinem Direktor, dass ich kündigen werde. Er erinnert mich daran, wie schlecht es wirtschaftlich aussieht. Die Immobilienblase ist geplatzt und die Finanzkrise hat begonnen.

„Man kündigt nicht während einer Wirtschaftskrise!“

Ich habe gekündigt. Die Wirtschaft ist nicht zusammengebrochen. Es war die beste Entscheidung meines Lebens.

Ich will damit keine Probleme klein reden. Der Umwelt geht es schlecht, die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie sind noch nicht abzusehen.

Doch eins weiß ich: Es geht immer weiter.

„Man kündigt auch während einer Pandemie!“

Natürlich tut man das.


Update

Kurz nach der Veröffentlich dieses Beitrags in meinem Newsletter bekam ich diese Nachricht:

Um es mit dem Titel einer sehr alten ZDF-Sendung zu sagen: Wie würden Sie entscheiden?


Als Leser meines Newsletters können Sie mir Ihre Fragen rund um das Thema Bewerbung schicken. Hier im Blog veröffentliche ich regelmäßig meine Antworten als Video!

Erfolgreich bewerben, ohne sich zu verkaufen.
searchfacebook-squarelinkedin-squareangle-downinstagram