fbpx

3 Dinge, die ich gerne vorher gewusst hätte

von Volker Klärchen | 19. Januar 2022

In meinem letzten Blogpost habe ich über das Laufen gesprochen. Über die Tatsache, dass ich mein Leben lang ein Sportmuffel war – bis mir endlich jemand gezeigt hat, wie man es richtig macht. 

Ich möchte dieselbe Frage auf das Thema Bewerbung übertragen:

Was habe ich in zwölf Jahre Bewerbungscoaching gelernt, das ich früher als Bewerber gerne gewusst hätte?

1️⃣ Sei authentisch

Es gibt glaube ich keinen so ausgelutschten Begriff wie "authentisch". Deswegen erkläre ich besser, was ich damit meine:

Wenn du Mühe hast, einer Firma zu erklären, warum ein Job für dich interessant ist – dann ist der Job vielleicht gar nicht interessant für dich. 

Denn authentisch zu sein bedeutet auch authentisch sich selbst gegenüber: Wer sagt mir, dass ich genau diesen Job machen möchte? Mein Herz? Mein Verstand? Meine Kollegen?

Vielleicht fällt es dir im Moment nur so schwer, weil du auf einem Weg bist, der gar nicht deiner ist.

2️⃣ Schluss mit der Problemhypnose

Kurz vor einem wichtigen Termin gehst du mit weißem Hemd in die Kantine und bestellst dummerweise die leckeren Spaghetti. Natürlich hast du am Ende einen roten Fleck auf deinem Hemd.

Deine Gedanken kreisen jetzt nur noch darum: Was werden die von mir denken?

Das versperrt dir den Blick auf das wirklich wichtige: 

  • Was ist meine Agenda
  • Wie sind meine Argumente
  • Was möchte ich heute erreichen

All das tritt in den Hintergrund, weil dir beim Essen ein kleines Malheur passiert ist

Genau das erlebe ich im übertragenen Sinne auch immer wieder bei meinen Kunden: Jeder von ihnen hat seinen persönlichen "Fleck auf dem Hemd", auf den sie sich voll und ganz fokussieren:

  • Das abgebrochene Studium
  • Die häufigen Wechsel
  • Das fortgeschrittene Alter

Und vergessen dabei ganz, sich auf die wirklich wichtigen Dinge zu konzentrieren:

  • Was kann ich
  • Was will ich
  • Was zeichnet mich aus

Sich bewusst zu machen, dass ein kleiner Fleck nur ein kleiner Fleck ist, ist der erste Schritt, aus der Problemhypnose aufzutauchen

3️⃣ "Man" redet viel Unsinn

Was habe ich früher selbst für katastrophale Bewerbungen verschickt! Dabei habe ich mich an alles gehalten, was ich an Tipps bekommen habe: 

  • Man muss einen Bezug zur Stelle einbauen. 
  • Man muss der Firma ein Kompliment machen.
  • Man muss alle seine Stärken aufzählen.

Aber wer ist denn eigentlich dieser "man"? Und warum kennt er sich so unfassbar gut mit allem aus? Und noch wichtiger: Warum hinterfragt eigentlich nie jemand, ob "man" damit wirklich recht hat?

Denn dieser "man" redet erstaunlich viel Unsinn.

Wann immer dir jemand sagt, dass "man" das so macht – dann denke daran, dass dieser "man" zwar unglaublich bekannt und populär ist – das heißt aber noch lange nicht, dass er immer richtig liegt.

🟢 Bewirbst du dich auf das, was du wirklich willst?
🟢 Bist du dir im Klaren, was du alles zu bieten hast?
🟢 Erscheint dir deine eigene Bewerbung sinnvoll?

Falls nicht, dann sprich mit mir.

Mehr Blog-Artikel

29. März 2022
Hilfreiche Tipps für mehr Selbstvertrauen (nicht nur in der Jobsuche)

Manchmal ist es schwer, positiv und optimistisch zu bleiben, wenn man das Gefühl hat, dass man der Einzige ist. Du siehst andere, die alles im Griff zu haben scheinen, und fragst dich, was du selbst falsch gemacht hast. Aber was wäre, wenn ich dir sagen würde, dass das nur eine Illusion ist? Dass jeder einzelne […]

Mehr ...
18. Januar 2022
Wenn nichts mehr geht, kann ich immer noch laufen

Klingt wie ein billiger Motivationsspruch – ist es aber gar nicht. Gestern kam viel zusammen. Einer dieser Tage, an denen ich das Gefühl habe, dass gar nichts funktioniert. Am Vormittag erreichen mich dann noch mehrere schlechte Nachrichten. In mir steigt das Gefühl auf: ab nach Hause, ins Bett legen und die Decke über den Kopf […]

Mehr ...
23. November 2021
Der beste Tag für deine Bewerbung

Deine Bewerbung ist bereit zum Abschicken – und jetzt machst du dir Gedanken über den richtigen Zeitpunkt? Lass uns gemeinsam die Wochentage durchgehen und herausfinden, welcher Tag am besten dafür geeignet ist.

Mehr ...
19. November 2021
Wikinger und Personaler

Was fällt dir spontan ein, wenn du an „die Wikinger“ denkst? Wahrscheinlich der berühmte Helm mit Hörnern. Doch den hat es so nie gegeben. Das wäre auch seltsam: Wer zieht schon in einen Kampf mit einer Rüstung, an der zwei praktische Griffe befestigt sind, mit denen dein Gegner dir den Schutz vom Kopf reißen könnte. […]

Mehr ...
8. Oktober 2021
Klärchen live - die Premiere

Am 3. Oktober war es endlich soweit – mein neues Format Klärchen live hat seine Premiere gefeiert. In diesen Live Videos gebe ich einen kurzen Impuls für deine Bewerbung, den du schnell und einfach umsetzen kannst. Und für die Premiere hatte ich mir sogar noch etwas ganz Besonderes ausgedacht – am Ende wartet eine kleine […]

Mehr ...
3. August 2021
Weniger ist Meer - Bewerbungen in der Urlaubszeit

Im Moment wird in Deutschland eher weniger gearbeitet, denn es ist Ferienzeit. Die Menschen sitzen am Meer statt im Büro. 🌴☀️ Lohnt es sich jetzt überhaupt, eine Bewerbung zu verschicken? Wer schon länger dabei ist sich zu bewerben, der kennt das: Ich verschicke eine Bewerbung und höre dann nichts. Überhaupt nichts. Und das auch gerne […]

Mehr ...
1 2 3 23
Erfolgreich bewerben, ohne sich zu verkaufen.